• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Text aus dem Kathpress.at, 17.08.2020.

Neu überarbeitet präsentiert sich die offizielle Website der Rumänisch-orthodoxen Kirche in Österreich. Auf Deutsch und Rumänisch gibt es unter www.rumkirche.at vielfache Informationen zu Geschichte und Gegenwart der Kirche in Österreich sowie aktuelle Nachrichten und Informationen. Die Zahl der rumänisch-orthodoxen Gläubigen in Österreich liegt Schätzungen zufolge bis zu 50.000.

Rumänisch-orthodoxe Pfarrgemeinden gibt es in Wien, Salzburg, Graz, Linz, Klagenfurt, Innsbruck, St. Pölten, Knittelfeld, Wiener Neustadt, Feldkirch, Krems, Braunau, Bruck an der Mur/Kapfenberg, Gleisdorf, Wels, Zell am See, Oberwart/Oberpullendorf, Vöcklabruck, Neudau und Bruck an der Leitha. In Österreich wirken rund 20 Priester und einige Diakone. Im Jahr 2019 wurden in den rumänisch-orthodoxen Gemeinden in Österreich 708 Taufen und 109 Trauungen gefeiert und zugleich nur 30 Begräbnisse abgehalten.
Die rumänisch-orthodoxen Kirchengemeinden in Österreich gehören zur Erzdiözese für Deutschland, Österreich und Luxemburg. Die Erzdiözese umfasst insgesamt mehr als 130 Pfarren, Filialen und Klöster. Zuständiger Bischof ist Metropolit Serafim Romul Joanta mit Sitz in Nürnberg. In Österreich steht Bischofsvikar Nicolae Dura den rumänischen Gemeinden vor. (Infos: www.rumkirche.at)