• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“ (Mt 4,4).

Wir befinden uns in einer Periode mit vielen Einschränkungen. Diese außerordentliche Zeit könnte auch geistig und geistlich mithilfe intellektueller Anstrengung und effizienter Zeitgestaltung gemeistert werden.

Einerseits kann durch Distance Learning / Home Office viel Energie und Zeit verloren gehen, andererseits entsteht derzeit für viele auch eine Plus-Zeit, die man mit geistlicher oder biblischer Lektüre nutzen könnte, um den Weg auf der Suche nach Gott zu ebnen. Auch wenn die leicht zugängliche Bücherliste auf Deutsch nicht so umfangreich ist, hat jedoch jeder orthodoxe Christ die Möglichkeit, jederzeit ein passendes Werk zu finden.

Die bereits bekannten Schulbücher für den orthodoxen Religionsunterricht (einschließlich der Gebetsbücher, die im Auftrag der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich veröffentlicht wurden) bieten einen sehr guten Einblick in die biblische, ikonographische und liturgische Welt der Orthodoxie. Es gibt aber auch neue empfehlenswerte Werke für die Förderung und Erhaltung der seelischen Gesundheit, denn „was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber sein Leben (Seele) verliert?“ (Mt. 16, 26).

Zwei wichtige Titel kann man hier nennen: die im Jahr 2019 erschienene „Bibel für junge   orthodoxe Christen“ (Hrg. Erzpriester Dr. Nicolae Dura) und das ausgezeichnete katechetische Werk „Orthodox leben“ (2020) von Hieromonach Prof. Dr. Johann Krammer.

Die Realität zeigt, dass viele junge Orthodoxe in der Diaspora (seien es Griechen, Serben, Bulgaren, Russen, Rumänen, Ukrainer, Mazedonier, Syrer oder Georgier), obwohl sie ihre Muttersprache kennen, dennoch Deutsch lesen, schreiben und Deutsch auch im Alltag verwenden. In diesem Kontext, in dem viele junge Orthodoxe, die eine Grund- und Allgemeinbildung auf Deutsch erhalten, ist es notwendig, dass die Kenntnis der bedeutendsten Schrift für Christen - der Bibel - in dieser Sprache vertieft wird.

 

Der Koordinator dieses Projektes - Prof. Dr. Nicolae Dura - hat es geschafft, die Version einer Bibel für junge Menschen nach dem 2015 veröffentlichten Modell der Bibel für junge Katholiken (Youcat) zu veröffentlichen.

Aus seiner pädagogischen Erfahrung wusste Prof. Dr. N. Dura – Koordinator des wissenschaftlichen Teams, dass der biblische Text auch Erklärungen benötigt, um in die Gedanken und Herzen junger Menschen einzudringen: "Verstehst du auch, was du liest? ... Wie sollte ich das können, wenn mich niemand anleitet?" (Apg 8, 30-31), oder wie der Evangelist Markus schreibt: "Wer es liest, bedenke es wohl" (Mk 13, 14), das heißt, es ist notwendig, dass die biblische Botschaft richtig verstanden wird, um Missverständnissen vorzubeugen.

"Die Bibel für junge orthodoxe Christen" umfasst 432 Seiten und obwohl sie die graphische Struktur der Youcat-Bibel von 2015 übernimmt, wird sie durch eine personalisierte Graphik verbessert, die durch Ikonen und symbolische religiöse Darstellungen bereichert wird.

Bei einer ersten Analyse dieser Arbeit kann man folgende technische Elemente feststellen:

- 1) Es handelt sich um einen synthetischen Text einiger der relevantesten biblischen Bücher (a: Mehr Seiten dem AT gewidmet, mit Akzent auf das konkrete Leben: Tora, Weisheitsbücher, Psalmen, Tobit, Hiob; b: Natürlich werden auch fundamentale Stellen (aus den Evangelien und den Apostelbriefen des NT) wiedergegeben; Vorbilder für das Leben werden vorgeschlagen (unser Herr Jesus Christus, David, Salomo, Tobit, Judit, Ester, Paulus…);

- 2) Das Buch enthält zahlreiche Untertitel in einer zugänglicheren und klareren Sprache, um den Prozess des Verstehens und Memorierens zu erleichtern;

- 3) Es beinhaltet einleitende Kommentare, die durch fachkundige Erläuterungen ergänzt werden;

- 4) Es präsentiert bedeutende Zitate, die sowohl von den Heiligen Vätern, zeitgenössischen Theologen, als auch von Schriftstellern, Philosophen, Künstlern und bekannten Persönlichkeiten von universeller Bedeutung ausgewählt wurden: H. Ch. Andersen, Augustinus, Beethoven, Cicero, R. Descartes, Dostojewski F.M., Epikur, Anatole France, Goethe, Victor Hugo, Jonathan Jackson (Schauspieler), Franz Kafka, I. Kant, M. Klose (Fußball), Leonardo da Vinci, Abraham Lincoln, Mahatma Gandhi, Mutter Teresa, Novalis, Ovid, Blaise Pascal, Platon, Rafael, Rembrandt, Schenouda III., Seneca, J. Swift, Leo Tolstoi, Oscar Wilde, um hier nur ein paar Beispiele zu geben. Die Verbindung mit den Interessen der Jugendlichen (Kunst&Kultur/Erziehung/Wissenschaft/Sport) ist hier gelungen.

Ein interessanter Aspekt dieser Jugendbibel: Sie enthält originelle Aussagen einiger Studenten, die an diesem Projekt der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule  Wien/ Krems teilgenommen haben.

Weiters können wir nach einer gründlichen Lektüre die konvergente Beziehung zwischen den grundlegenden Bereichen (Spiritualität, Kultur, Liturgie, Geschichte, biblische Geographie, Literatur, aber auch allgemeine Kultur) erkennen.

Die Illustrationen einiger der wichtigsten Ziele der orthodoxen Spiritualität (Berg Athos und Sinai sowie Hinweise auf Klöster im orthodoxen Raum) zielen darauf ab, die Früchte der Heiligen Schrift in der christlichen Welt und der Welt überhaupt zu präsentieren und die Einzigartigkeit dieser heiligen Sehenswürdigkeiten zu betonen. 

Die alten Namen biblischer Orte können aufgrund der historischen Erklärungen leicht verstanden werden.

Ein weiteres Merkmal dieser Ausgabe ist, dass es speziell für junge Menschen interessante Themen gibt: Umweltschutz (Schöpfung), Musik, Sport, Freizeit, Filme, zwischenmenschliche Beziehungen, die Bedeutung des Leidens, das höchste Gebot der Liebe, Philanthropie usw.

Es gibt zahlreiche Hinweise auf das sakramentale Leben der Kirche, die Verbindungen zwischen Bibel, Gebet und Kirche werden aufgezeigt. Ebenso werden die Lieblingsthemen junger Menschen und ihres Lebens hervorgehoben und kontextualisiert: das Sakrament/Mysterium der Taufe und der Heiligen Eucharistie, die Gründung einer Familie und die Bereitschaft für Opfer und Hingabe nach dem Vorbild unsres Erlösers Jesus Christus.

Es ist nicht zu übersehen, dass es heute nicht einfach ist, als junger und orthodoxer Christ zu leben. Wissen zu sammeln ist ein langer und herausfordernder Prozess, bietet aber auch viele unerwartete Überraschungen.

Die Fotos junger Menschen in verschiedenen Momenten ihres Lebens (am Meer, in den Bergen, in der Natur oder in der städtischen Umgebung) haben die Aufgabe, die organische Verbindung zwischen der Heiligen Schrift und dem Leben hervorzuheben.

Für versierte Theologen gibt es eine Reihe von Zitaten sowohl von altkirchlichen Vätern und von solchen des goldenen Zeitalters der Universalkirche (Basilius des Großen, Johannes Chrysostomos, Gregorius von Nyssa, Martin von Tours, Origenes) als auch von Heiligen und Laientheologen neueren Datums: Philaret von Moskau, N. Berdjajew, Nikolaus Kabasilas, Seraphim von Sarow, Justin Popovic, Sophrony Sacharov , Paisios der Agiorit, Teophilakt von Bulgarien, Dumitru Stăniloae, Ilie Cleopa, A. Schmemann, J. Pelikan, L. Ouspensky, P. Nellas, V. Lossky, J.-C. Larchet, I. Kulighin, G. Florowski, P. Florenski, Metr. Hilarion A., Dostojewski, S. Bulgakow, B. Bobrinskoi, A. Bloom, Bartolomeu I., S. Agourides, A. Kallis, A. Solschenizyn.

Abschließend fassen wir die Vorteile dieses Werkes für die Orthodoxie in der deutschsprachigen Diaspora zusammen:

- 1) Die „Bibel für junge orthodoxe Christen“ kann von allen im deutschen Raum präsenten autokephalen Kirchen genutzt werden (panorthodoxe Dimension: Zitate von Patriarchen Bartholomäios I., Patriarchen Daniel, der auch das Vorwort verfasst hat, von Patriarchen Kyrill und dem verstorbenen Patriarchen Pavle)

- 2) Sie ist von großem Nutzen für den Religionsunterricht, die Katechese und den Bibelunterricht.

- 3) Von großem Vorteil sind der moderate Kaufpreis und das attraktive Format

In dieser Ausgabe allerdings wurden einige „kindische“ Illustrationen in der Form von Comics von Youcat 2015 übernommen die nicht passend für die Heilige Schrift sind. Die eventuellen künftigen Ausgaben oder Übersetzungen sollten diesen wichtigen Aspekt berücksichtigen.

Obwohl die ausgewählten Texte in der Bibel nur ein Teil der Heiligen Schrift sind, können sie das Interesse junger Menschen wecken und ihnen auf dem Weg der religiösen Bildung, der vor ihnen liegt, von großem Nutzen sein.

Last but not least können diese Texte ein Anreiz für junge Menschen sein, die nach biblischem Nektar dürsten, um die Heilige Schrift in ihrer Komplexität zu entdecken.

Durch diese Arbeit wurde ein weiterer Zwischenschritt gesetzt, der den Übergang von der Bibel in kurzen Erzählungen (Schulbuch für die Volksschule) zum vollständigen Text der Bibel ermöglicht.

 

Pfr. Mag. Cătălin Florin Soare MA



Suche