• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Am Abend des 10. September 2022 wurde im Rahmen des Arbeitskreises Herzenswunsch Hospizmobil des BRK Straubing-Bogen, ein neuer Krankenwagen eingeweiht. Die Veranstaltung fand in der Salvatorkirche am Bogenberg statt, unter der Leitung von Pfr. Klaus Klein, der hier zuhause ist. Pfr. Klein ist Notfallseelsorger und kümmert sich um die seelische Betreuung der Patienten, die als Gäste in den Hospizmobilen fahren dürfen.

 Vom 12. bis 22. Dezember organisiert die Pfarrschule der Pfarre St. Antonius der Große (Wien) einen Bibelwettbewerb für Kinder und Jugendliche. Jedes Kind, das teilnehmen möchte, erhält am Sonntag, dem 12. Dezember, nach der Hl. Liturgie, ein Neues Testament in deutscher oder rumänischer Sprache sowie die Regeln des Wettbewerbs als Geschenk.

Salzburg, 10.11.2021 (KAP) Zu einem Fest in ökumenischer Verbundenheit wurde am Sonntag, 7. November, das Patroziniumsfest der rumänisch-orthodoxen Gemeinde in Salzburg. Dem Gottesdienst stand Metropolit Serafim (Joanta) vor, der zahlreiche Vertreter nicht nur seiner eigenen, sondern auch anderer Kirchen begrüßen konnte.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt fand auch dieses Jahr in der St. Antonius-Kirche in Wien statt (wie in den letzten 8 Jahren, außer 2020), aber unter besonderen Bedingungen. In Anbetracht der lockdown-Beschränkungen war es nicht erlaubt und möglich, alle Kinder und Mütter zu mobilisieren, die gerne an den Weihnachtsworkshops teilgenommen hätten, wie es bis vor zwei Jahren der Fall war.

Nürnberg, 9. November. Institut „Ex fide lux“ und Rumänische Orthodoxe Metropolie beleuchteten „Seelengespräche“ der Carmen Sylva und Geschichte der rumänischen Monarchie. Ein wahrhaft „königliches“ Thema hatte sich die ökumenische Gesellschaft „Ex fide lux – Deutsch-Rumänisches Institut für Theologie, Wissenschaft, Kultur und Dialog“ zum fünfjährigen Gründungsjubiläum ausgesucht.

Suche